Condor setzt auf Airbus A320neo-Familie bei Flottenmodernisierung

Die Fluggesellschaft Condor (Condor Flugdienst GmbH) hat sich entschieden, ihre Kurz- und Mittelstreckenflotte mit der A320neo-Familie zu modernisieren. Ein entsprechendes Abkommen umfasst 41 Flugzeuge per Leasing und Direktkauf. Die Flugzeuge werden mit Triebwerken von Pratt & Whitney ausgestattet sein.

“Condor hat sich im vergangenen Jahr für die A330neo zur Modernisierung ihrer Langstreckenflotte entschieden. Daher sind wir jetzt doppelt dankbar, dass die Airline nun nach einem intensiven Auswahlprozess die A320neo-Familie für ihre zukünftige Single-Aisle-Flotte ausgewählt hat. Wir freuen uns sehr über diesen Vertrauensbeweis und dass Condor durchgängig auf Airbus zur Modernisierung ihrer Flotte setzt”, sagte Christian Scherer, Chief Commercial Officer and Head of Airbus International.

„Nachdem wir bis Anfang 2024 unsere gesamte Langstreckenflotte mit modernsten 2-Liter-Fliegern ausgetauscht haben werden, ist es der logische nächste Schritt für uns, auch unsere Kurz- und Mittelstreckenflotte zu modernisieren. Mit unseren neuen Flugzeugen des Typs A320neo und A321neo entwickeln wir unsere Flotte und uns als Unternehmen konsequent weiter und tragen auch unserem eigenen Anspruch Sorge, verantwortungsbewusstes und gleichzeitig komfortables Reisen mit deutlich reduzierten CO2-Emissionen, signifikant weniger Kerosinverbrauch und weniger Lärm zu ermöglichen“, so Ralf Teckentrup, CEO von Condor.

Durch den Betrieb der A320neo und der A330neo profitiert Condor künftig von allen Vorteilen der Flotten-Kommunalität zwischen diesen beiden Produkten. Condor betreibt die A320-Familie bereits seit mehr als 20 Jahren in ihrem Streckennetz in Europa. Die neue A320neo-Flotte wird mit dem Airspace-by-Airbus-Kabineninterieur ausgestattet und Passagieren Komfort auf höchstem Niveau bieten.

Bis Ende Juni 2022 hat Airbus für die A320neo-Familie mehr als 8100 Bestellungen von mehr als 130 Kunden erhalten. Dank moderner Triebwerke und verbesserter Aerodynamik sparen die Modelle der A320 Familie mindestens 20 % Treibstoff sowie CO2 und sind um 50 % leiser, verglichen mit Flugzeugen der vorherigen Generation. Mehr als 2300 Exemplare der A320neo-Familie hat Airbus seit dem ersten Linienflug vor sechs Jahren ausgeliefert und damit zu einer CO2-Einsparung von 15 Millionen Tonnen beitragen können.

Quelle: Pressemitteilung AIRBUS, 25. Juli 2022

 

Kontakt

Heiko Stolzke
AIRBUS

+49 151 4615 0714
heiko.stolzke@airbus.com
www.airbus.com