EEN internationale Partnersuche - Aviation

Der Mobilitäts-Newsletter des Enterprise Europe Network Niedersachsen informiert über aktuelle Kooperationsangebote und über Veranstaltungen aus den Bereichen der Mobilitätswirtschaft, Logistik und Smart City. Sie haben eine innovative Lösung für die Mobilitätswirtschaft, die Sie gerne international anbieten möchten? Sprechen Sie das EEN gerne an und nutzen das Netzwerk, um passende Geschäfts- und Forschungspartner zu finden.

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Profil interessieren, senden Sie dem EEN bitte eine E-Mail unter Angabe der Referenznummer, klicken Sie dazu einfach auf „Weitere Informationen“.

 

Polnisches Unternehmen, das auf feinmechanische CNC-Bearbeitung spezialisiert ist, bietet seine hochwertigen Dienstleistungen als Unterkonstrukteur oder Hersteller an (Ref.: BOPL20211216004)

Ein polnisches Unternehmen, das sich auf die Präzisionsbearbeitung (Drehen, Fräsen, Schweißen und Bohren) von Bauteilen aus verschiedenen Materialien auf der Grundlage von Zeichnungen oder Reverse Engineering spezialisiert hat, sucht Partner. Das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung in verschiedenen Branchen, wie z.B. Automobil, Luftfahrt, Medizin, Lebensmittel, Brauerei. Es ist bereit, im Rahmen eines Fertigungsvertrages oder als Subunternehmer zu kooperieren. Um ihr Geschäft auf ausländischen Märkten auszuweiten und neue Herausforderungen anzunehmen, möchte das Unternehmen Zuliefer- oder Produktionsverträge mit ausländischen Unternehmen aus der Automobil-, Luftfahrt-, Medizin-, Lebensmittel-, Brauerei- oder anderen Branchen abschließen. Weitere Informationen.

 

Eine in der Türkei ansässige Universität sucht industrielle Partnerschaften mit Keramikherstellern im Elektro-, Rüstungs-, Luftfahrt- und Automobilsektor für ihre Laserbearbeitung von fortschrittlichen keramischen Rohmassenbildungsmethoden (Ceramic4.0) (Ref.: TOTR20211117001)

Eine in der Türkei ansässige Universität hat eine neue, fortschrittliche Methode zur Bildung von Keramikrohmasse durch Polymerüberbrückung mittels Koagulation für schnelles Prototyping entwickelt. Die Umsetzung der Keramikherstellung in die Industrie 4.0 hinkt anderen Materialien deutlich hinterher. Aufbauend auf dem aktuellen Rahmen von EFPF (European Factory Platform) hat die Universität eine automatisierte Route für die umweltfreundliche Bearbeitung von Yttriumoxid-stabilisiertem Zirkoniumdioxid entwickelt, die ein Vorzeigebeispiel für die Integration von Hochleistungskeramik in EFPF darstellt. Die Universität ist auf der Suche nach Partnerschaften mit Unternehmen, die nachweislich über Erfahrungen und Kenntnisse zur Herstellung von Hochleistungskeramik oder Strukturkeramik verfügen oder diese für ihre keramischen Filter, Thermoelementabschirmungen, Hochtemperaturisolatoren oder Panzerungen im Rahmen von Lizenzvereinbarungen, Fertigungsvereinbarungen oder Handelsvereinbarungen mit technischer Unterstützung einsetzen. Weitere Informationen.

 

Ein chinesischer Anbieter von elektronischen Steuerungssystemen ist auf der Suche nach Technologiepartnern in Europa, um gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte für VIC-Plattformen (Vehicle Intelligent Computing Platform) und VPDC-Systeme (Vehicle Powertrain Domain Control System) zu initiieren. (Ref.: TRCN20211213001)

Ein chinesisches Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, seinen Kunden elektronische Steuerungssystemlösungen aus einer Hand anzubieten, sucht nach Technologiepartnern in Europa, um gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte für VIC-Plattformen und VPDC-Systeme im Rahmen von Forschungskooperationsvereinbarungen oder technischen Kooperationsvereinbarungen zu initiieren. Das Unternehmen sucht Technologiepartner, die über Know-how in der Entwicklung von elektronischen Steuerungssystemen verfügen und bereits erfolgreiche Anwendungsfälle haben. Weitere Informationen.

Kooperationsangebote im UAV-Bereich finden Sie auf FLYBOTS.INFO. Alle Kooperationsangebote finden Sie in der Kooperationsdatenbank des EEN.

 

Kontakt

Florian Lange
Investitions-und Förderbank Niedersachsen (NBANK)

+49-511-30031-374
florian.lange@nbank.de
www.nbank.de