Startschuss für die niedersächsische Luft- und Raumfahrtstrategie 2030 gefallen

Erster Dialog der niedersächsischen Luftfahrtindustrie: Am 06. Dezember 2019 fand der erste Dialog der niedersächsischen Luftfahrtindustrie statt. Rund 50 Vertreter der Branche waren der Einladung von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann gefolgt und diskutierten im Gästehaus der Landesregierung in Hannover über aktuelle Innovationsthemen und die Herausforderungen der Branche. Die Veranstaltung soll den Auftakt für einen regelmäßigen Austausch und die Entwicklung der Niedersächsischen Luft- und Raumfahrtstrategie 2030 bilden.

Althusmann: "Wir wollen die Wettbewerbsfähigkeit des Luft- und Raumfahrt-Standortes Niedersachsen mit seinen besonderen Kompetenzen in den Bereichen Luftfahrtzulieferindustrie, Allgemeine Luftfahrt sowie Forschung und Entwicklung erhalten und ausbauen. Heute fällt der Startschuss für unsere Niedersächsische Luftfahrtstrategie 2030. Dazu brauchen wir auch den Input der Unternehmen. Ich erwarte mir vom Dialog und den Folgeveranstaltungen in den nächsten Jahren einen Fortschritt für die Luftfahrtindustrie am Standort Niedersachsen."

Im Rahmen des ersten Dialogs wurden Zukunftsthemen wie alternative Antriebssysteme und Kraftstoffe oder innovative Materialen und Produktionsverfahren der Zukunft thematisiert und der Strategieprozess erörtert. Dieser sieht vor, im Zuge von Workshops die Bedarfe und Herausforderungen der Branche herauszuarbeiten und darauf basierend Maßnahmen abzuleiten, mit denen das Land die Unternehmen bestmöglich unterstützen kann. Erste Ergebnisse des Strategieprozesses sollen im Rahmen der ILA Berlin 2020 vorgestellt und diskutiert werden.